Beiträge

Zum Start unserer mc dialog Reihe haben wir letzte Woche sieben sehr geschätzte Kollegen aus der Tragwerksplanung in unserem virtuellen Raum begrüßt.

In dem knapp zweistündigen Austausch wurden aktuelle Trendthemen aus der Denkmalpflege vorgestellt und diskutiert.

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte

 

 

 

Wir bedanken uns für die sehr engagierte und humorvolle Runde

und freuen uns auf ein Wiedersehen im Sommer. 

Wir starten unsere neue mc dialog-Reihe, um die Trends in der Denkmalpflege anzusprechen und eine Möglichkeit zum Experten-Austausch anzubieten.

 

Für Anfang März haben wir hierzu einen ausgewählten Kreis geschätzter Kollegen in den digitalen mc-dialog-Raum eingeladen und freuen uns darauf, mit dem Schwerpunkt „Holz“ u.a. zu den Themen Mazeration, Mineralisierung und Holz-statt-Stahl zu informieren und Erfahrungen zu teilen.

 

Zukünftig wollen wir allen interessierten Geschäftspartner*innen und Kund*innen in Regelmäßigkeit und zu verschiedenen Themen die Teilnahme an unserem mc dialog ermöglichen. Aktuelle Informationen werden Sie rechtzeitig auf unserer Homepage finden oder Sie wenden sich direkt an uns.

Seit 2017 wird in der Landhofkirche Fürstenfeldbruck der dortige Holzschädlingsbefall mit Hilfe von kontrolliert ausgesetzten Schlupfwespen eingedämmt.

Die Schlupfwespen werden ca. viermal im Jahr an besonders befallenen Stellen von Experten ausgesetzt, wo sie durch ihre Legeröhre die Eier neben die Larven der Anobien platzieren. Diese dienen ihnen nach dem Schlüpfen als Nahrung. Dadurch wird die Anzahl der Anobienlarven stark reduziert.

Bereits nach vier Jahren ist durch diese biologische Schädlingsbekämpfung in der Landhofkirche FFB der Befall deutlich zurückgegangen. Der Einsatz von chemischen Bekämpfungsmitteln konnte dadurch komplett vermieden werden.

 


 

Röhrchen mit bis zu 100 Schlupfwespen

Röhrchen mit bis zu 100 Schlupfwespen

 


Schlupfwespe nach dem Aussetzen

Schlupfwespe nach dem Aussetzen